Wolfsherz - der Garten

Auf einem 3000 qm großen ehemaligen Hochseilgartengelände in der Reutersbrunnenstr. 42 in Gostenhofsoll ein möglichst naturnahes, kulturelles Stadtteil- u. Begegnungszentrum / Veranstaltungsgelände entstehen.

Aus dem vorhandenen Material des rückgebauten Seilgartens werden Sitzgelegenheiten und Ruheinseln oder Kunstobjekte gebaut, zudem entstehen Spielflächen für Kinder auf dem naturbelassene Gelände. Darüber hinaus wird ein großzügiger Nachbarschaftsgarten angelegt. Für Strom- und Wasserversorgung sollen weitgehend erneuerbare Energien genutzt werden (Solarmodule, Zisterne, Komposttoiletten).

Es entsteht ein naturbelassenes Amphitheater in dem unterschiedliche Bühnenprogramme stattfinden sowie Theaterworkshops veranstaltet werden können und ein Atelierzelt für Kunstkurse und -kooperationen.
Wir planen verschiedene AGs in Zusammenarbeit mit Schulen/Kindertagesstätten sowie außerschulische Angebote (Hochbeetbau, Slackline, Theater, Kunst, Nachhaltigkeit,...).
Alle Kurse und Angebote sind inklusiv und integrativ, bestehende Vorurteile sollen abgebaut und ein Beitrag zu einer diversifizierten Gesellschaft geleistet werden.

Wir wollen die Bürger*innen einbeziehen, sie dort abholen, wo sie sich zu Hause fühlen und Ihnen neue Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder eröffnen, Kommunikation ermöglichen und fördern und ein von bürgerschaftlichem Engagement geprägtes Projekt zum Leben erwecken.

Für genauere Infos über Konzept, Finanzierung und Bauplan gehtś hier lang.

Aktuell

Ab dem 18. Dezember 2019 geht unsere Startnext - Kampagne für den Wolfsherzgarten online. Helft mit, das Startkapital für Gostenhofs neues Stadtteilzentrum zusammenzukriegen, teilt die Kampagne auf allen Kanälen, sagt es weiter oder spendet selbst über Start Next!!!
Hier gibtś den direkten Projektlink: